Aerial Header Logo

Adsorption oder Kondensation? Auswahl des richtigen Entfeuchters für Ihre Bedürfnisse

5 Lesedauer Min.
Insights Museumsgebäude

Wenn Sie nicht einfach nur heizen und lüften und dabei einen enormen unkontrollierten Energieverbrauch in Kauf nehmen wollen, gibt es zwei Möglichkeiten, wenn es um die Entfeuchtung in Gebäuden und auf Gewerbeflächen geht: Adsorption und Kondensation. Eine von ihnen kann die ideale Lösung anbieten, aber die Bestimmung des für Sie am besten geeigneten Systems hängt davon ab, wie gut Sie Ihre Umgebung und deren Anforderungen verstehen.

Die von Ihnen getroffene Wahl bestimmt die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Aufrechterhaltung der Luftfeuchtigkeit in Ihrem Gebäude. In diesem Artikel erklären wir die Unterschiede zwischen Adsorptions- und Kondensationsentfeuchtung, die hierfür jeweils am besten geeigneten Anwendungen und warum Aerial zu einer so renommierten Quelle für Fachwissen in ganz Europa geworden ist.

Was ist Entfeuchtung?

Auch wenn dies wie eine Rückkehr zu den Grundlagen aussieht, hängt die Auswahl des richtigen Systems von einem Verständnis der grundlegenden wissenschaftlichen Prinzipien ab, die bestimmen, wie Feuchtigkeit aus der Luft entfernt wird.

In Mittelpunkt steht die relative Feuchte (rF). Sie ist eine Einheit (dargestellt als Prozentsatz), die die in der Luft gehaltene Wasserdampfmenge im Verhältnis zur Wasserdampfmenge angibt, die die Luft bei ihrer aktuellen Temperatur halten kann.

Dies ist der Grund, warum die Temperatur ein so entscheidender Faktor für die Effizienz eines Luftentfeuchters und die Wirtschaftlichkeit der von Ihnen gewählten Lösung ist.

Wenn die Temperatur sinkt, steigt die relative Feuchte, was darauf hindeutet, dass die Luft weniger Feuchtigkeit halten kann. Schließlich erreicht die Umgebung eine relative Feuchte von 100 % oder den „Taupunkt“ – den Zustand, in dem die Luft kein Wasser mehr aufnehmen kann und beginnt, es in Form von Kondensation freizusetzen.

In Gebäuden geschieht dies üblicherweise, wenn warme, wassergesättigte Luft mit kalten Oberflächen wie Metallbeschlägen oder einfach verglasten Fenstern in Berührung kommt.

Als Faustregel gilt, dass es wichtig ist, die relative Feuchte unter 60 % zu halten, um Rost, Schimmel und andere Auswirkungen von übermäßiger Luftfeuchtigkeit zu vermeiden, die erhebliche Schäden an Gebäuden verursachen. Gleichzeitig ist es wichtig, die relative Feuchte zwischen 50 % und 60 % zu halten, um gesunde und angenehme Bedingungen für die Menschen in den Gebäuden zu gewährleisten.

Was ist der Unterschied zwischen Kondensations- und Adsorptionsentfeuchtung?

Während beide Lösungen Feuchtigkeit aus der Luft entfernen, haben verschiedene Prozesse Einfluss auf ihre Trocknungsleistung und ihren Energieverbrauch in unterschiedlichen Umgebungen.

Kondensationstrocknung
Ein Kondensationsgerät, auch bekannt als Kältemittelentfeuchtung, saugt mit Feuchtigkeit beladene Luft (Feuchtluft) in einen Entfeuchter und durch ein Kühlregister. Die Luft wird schnell unter ihren Taupunkt gekühlt, der Wasserdampf kondensiert und die ungenutzte Wärmeenergie wird zur Wiederverwendung zurückgewonnen. Die gekühlte Luft wird dann durch den Kondensator geleitet, wo sie wieder erwärmt und mit der erforderlichen geringeren Luftfeuchtigkeit in den Raum zurückgeführt wird.

Adsorptionstrocknung
Ein Gerät mit Adsorptionstrocknung, das häufig als Trockenmittelentfeuchtung bezeichnet wird, führt die zu entfeuchtende Luft (Prozessluft) durch einen langsam rotierenden Kieselgel-Rotor. Das Trockenmittel zieht die Feuchtigkeit an seine Oberfläche und entfernt sie aus dem Luftstrom (trockene Luft). Hinter dem Rotor wird der Luftstrom geteilt: ein Teil wird als trockene Luft abgeführt, der andere Teil dient zur Regeneration des Rotors. Diese (feuchte) Luft muss dann über einen Kanal ins Freie geführt werden. Durch langsames Drehen des Rotors durch beide Luftströme entsteht ein kontinuierlicher Entfeuchtungsprozess.

Welche Lösung ist die richtige für Sie?

Die obige Infografik sollte Ihnen einen klaren Überblick über die Unterschiede zwischen den beiden Systemtypen geben. Bei der Auswahl des für Ihre Umgebung am besten geeigneten Geräts liegt der Schwerpunkt darauf, die idealen Bedingungen zu schaffen und gleichzeitig die Kosten zu minimieren. Mit anderen Worten, eine Balance zwischen dem, was technisch möglich ist, und dem, was nachhaltig ist.

Dies führt uns zurück zum Verhältnis zwischen Temperatur und relativer Feuchte.

Bei höheren Temperaturen ist die Kondensationstechnologie in der Regel energieeffizienter. In feuchten Umgebungen wie einem Schwimmbad kann der Energieverbrauch mit einer Adsorptionslösung im Vergleich zu einer Kondensationslösung 3-4 Mal höher sein. Das bedeutet viel verschwendetes Geld und hohe Kosten für die Umwelt.

Kondensationsentfeuchter haben jedoch Einschränkungen unter 8 °C und 40 % rF, wodurch sie sich weniger für stärker geregelte Umgebungen eignen. In Laboren beispielsweise ist häufig eine relative Feuchte von weniger als 30 % erforderlich, und in Tiefkühlräumen und Kühlhäusern liegen die Temperaturen in der Regel bei -18 °C. In beiden Fällen ist eine Adsorptionslösung in Bezug auf Kosten und Leistung viel effizienter.

Deshalb beginnen wir immer mit der Temperatur und der erforderlichen relativen Feuchte. Nachfolgend finden Sie einige gängige Beispiele dafür, wie Temperatur und relative Feuchte die Wahl der Technologie beeinflussen können:

Warum Sie mit einem Experten sprechen sollten, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen

Sehr selten gibt es immer nur eine richtige Lösung, um eine Umgebung zu entfeuchten. Wie das Beispiel aus der Fischfiletfabrik oben zeigt, gibt es Anwendungen, die von der Richtlinie mit Temperatur und rF abweichen. Die oben genannten Beispiele sind daher nicht unbedingt eindeutig, und auf jeden Fall sollten Spezialisten zu Rate gezogen werden. Selbst nach gründlicher Recherche kann es sein, dass Sie eine Auswahl verschiedener Geräte in Händen halten, die auf dem Papier alle angemessen erscheinen. Um das beste Gerät auszuwählen, ist es wichtig, mit einem Experten zusammenzuarbeiten, um die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Umgebung zu verstehen.

Die Wahl zwischen Trockenmittel und Kondensat ist nicht der einzige entscheidende Faktor Ihrer Lösung. Weitere wichtige Überlegungen sind:

  • Frischluft
    Zu einer sorgfältig kontrollierten Umgebung gehört auch die Zirkulation sauberer Frischluft im gesamten Gebäude.

  • Menschen
    Es liegt in der Verantwortung eines Gebäude- oder Immobilieneigentümers, eine sichere und angenehme Umgebung für Mitarbeiter, Kunden und Besucher zu gewährleisten.

  • Bauwerk
    Alter, Standort und Materialien eines Gebäudes haben Einfluss darauf, wie es auf Temperatur und Feuchtigkeit reagiert. Ältere Gebäude mit weniger Dämmung und geringer natürlicher Beleuchtung sind beispielsweise aufgrund schneller Temperaturabfälle anfälliger für Schimmel und Feuchtigkeit.

  • Gelagerte Waren
    Lagereinrichtungen können zum Lagern von Lebensmitteln, Oldtimern oder empfindlichen Archiven genutzt werden, die alle sehr stark auf Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen reagieren.

  • Jahreszeiten
    Das Niveau der Luftfeuchtigkeit ändert sich natürlich mit den Jahreszeiten. An Standorten mit schwankendem Klima muss Ihre Entfeuchtungsanlage das ganze Jahr über effektiv sein.

  • Investitionskosten vs. Betriebskosten
    Wenn beide Technologien eingesetzt werden können, ist der Entscheidungsträger oft versucht, die Lösung mit der geringsten Investition zu wählen. Eine Analyse der Lebenszykluskosten (LCC) zeigt jedoch, dass für Lösungen mit deutlich niedrigeren Betriebskosten eine höhere Investition die wirtschaftlichste Wahl ist.

Profitieren Sie von der Kompetenz bei beiden Lösungen

Da Calorex Kondensations- und Adsorptionslösungen entwickelt, hat unser Vertriebsteam keinen Anreiz, eine Methode der anderen vorzuziehen. Damit sind sie in der Lage, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, um Ihr Geschäft zu verstehen, ehe sie das am besten geeignete Gerät empfehlen.

Mit fünf Jahrzehnten Erfahrung in verschiedenen Sektoren sowie Kenntnis der Vorteile und Einschränkungen beider Lösungstypen können wir das beste System in Bezug auf Eignung, Energieeffizienz und Trocknungsleistung anbieten.

Um mehr zu erfahren und das beste Kondensations- oder Trockenmittelsystem für Ihr Gebäude zu finden, kontaktieren Sie unser Team über das Formular unten.

Ähnliche Produkte

Aerial AD 740 - Kondensationsentfeuchter
Aerial Top Badge

Kondensationsluftentfeuchter

Strapazierfähige und robuste Kondensationsentfeuchter, die vielseitig eingesetzt werden können.

Luftentfeuchter ASE 400 - Adsorptionsluftentfeuchter
Aerial Top Badge

Adsorptionsluftentfeuchter

Die tragbaren ASE-Entfeuchter eignen sich ideal für die Entfeuchtung großer Räume mit niedrigen Temperaturen und sind äußerst kompakte, robuste und leichte Adsorptionstrockner.

Aerial AD 520 - Kondensationsluftentfeuchter
Aerial Top Badge

Kondensationsluftentfeuchter

Kondensationsluftentfeuchter mit kleiner Entfeuchtungsleistung für die Wasserschadensanierung und Bautrocknung.

Aerial AD 40 - Kondenswasser-Entfeuchter
Aerial Top Badge

Kondensationsluftentfeuchter

Der Luftentfeuchter AD 40 ist so leicht und kompakt, dass er einfach wie ein Koffer getragen werden kann. Er verfügt über einen hochklappbaren Griff und Verzurrgurte können an den Seiten befestigt werden.

Aerial ASE 300 - Adsorptionsluftentfeuchter
Aerial Top Badge

Adsorptionsluftentfeuchter

Hochleistungs-Adsorptionstrockner für den Einsatz im niederen Temperaturbereich.

Aerial AD 750 - Kondensationsluftentfeuchter
Aerial Top Badge

Kondensationsluftentfeuchter

Dieses hochwertig verarbeitete Gerät ist hervorragend geeignet für die Bau- und Wasserschadentrocknung sowie für Anwendungen in Industrie, Handel oder Wasserwirtschaft.

Heylo Bautrockner KT 45
Heylo tab flip

Mobiler und robuster Bautrockner

Max. Entfeuchtungsleistung von 50 Liter/Tag. Mit stabilem Kunststoffgehäuse. Für Neubauten, Keller oder nach Wasserschäden. Schnelle und effiziente Trocknung.

Heylo Bautrockner KT 20
Heylo tab flip

Leichter und kompakter Bautrockner

Bautrockner mit max. Entfeuchtungsleistung von 24 Liter/Tag. Für Neubauten, Keller oder nach Wasserschäden. Schnelle und effiziente Trocknung.

Heylo Bautrockner BT 60
Heylo tab flip

Reduziert die Luftfeuchtigkeit schnell und effektiv

Bautrockner mit max. Entfeuchtungsleistung von 75 Liter/Tag. Starkes Axialgebläse und Betriebsstundenzähler inklusive.

Heylo Luftentfeuchter DT 650
Heylo tab flip

Raumluft-Entfeuchter

Optimales Klima, trockene und behagliche Räume durch DT Luftentfeuchter. Zur dauerhaften Raumluftoptimierung z.B. in Wintergärten.

Heylo Luftentfeuchter DT 750
Heylo tab flip

Luftentfeuchter - Kondensationstrockner

Ideal zum Trocknen in kleinen Räumen, engen Bädern. Für den Einsatz bei kleineren Wasserschäden und zur Unterstützung bei der Neubautrocknung.

Heylo Luftentfeuchter DT 760
Heylo tab flip

Luftentfeuchter - Kondensationstrockner

Die handlichen Entfeuchter trocknen Neubauten und sind die optimale Lösung bei Wasserschäden. Schnell aufgestellt, einsatzfähig und zuverlässig im Betrieb.

Heylo Luftentfeuchter DT 860
Heylo tab flip

Luftentfeuchter - Kondensationstrockner

Die handlichen Entfeuchter trocknen Neubauten und sind die optimale Lösung bei Wasserschäden. Schnell aufgestellt, einsatzfähig und zuverlässig im Betrieb.

Heylo Luftentfeuchter DT 960
Heylo tab flip

Luftentfeuchter - Kondensationstrockner

Die handlichen Entfeuchter trocknen Neubauten und sind die optimale Lösung bei Wasserschäden. Schnell aufgestellt, einsatzfähig und zuverlässig im Betrieb.

Empfohlene Artikel

Rsz shutterstock 365991299 web
Aerial Bottom Badge
Photo of Alan James
Alan James 6 Lesedauer Min.
Aerial waterworks web
Aerial Bottom Badge

Was macht Wasserwerke anfällig für Kondensation?

Photo of Waldemar Luft
Waldemar Luft 5 Lesedauer Min.
Dantherm Waterworks web
Aerial Bottom Badge

Aufrechterhaltung des richtigen Feuchtigkeitniveaus in Wasserwerken

Photo of Waldemar Luft
Waldemar Luft 6 Lesedauer Min.

Wenden Sie sich an einen Experten

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl der richtigen Lösung? Unser Team von über 100 Experten für Klimatisierung hilft Ihnen gerne weiter.